Das Orchester

Die Jungen Sinfoniker Frankfurt e.V. sind ein Amateur-Orchester aus Studierenden und Berufstätigen, das in Frankfurt am Main und im Rhein-Main-Gebiet regelmäßig mit sinfonischen und kammermusikalischen Programmen zu hören ist. Dabei werden neben oft Gehörtem auch weniger bekannte Werke und Komponisten vorgestellt. So fanden seit Januar 2001 mehrere Projekte mit Live-Musik von Jerzy Sokorski zu dem 1917 gedrehten Stummfilm „Dornröschen“ in Frankfurt und Darmstadt statt. Auch Raritäten aus dem Bereich der Alten Musik konnte das Ensemble bereits mit Erfolg präsentieren. Im Frühjahr 2000 wurden im Rahmen eines Projektes mit der Frankfurter Telemann-Gesellschaft e.V. zwei Kantaten aufgeführt, die über zweihundert Jahre in den Archiven der Frankfurter Universitätsbibliothek geruht hatten, bevor sie von Bernhard Lingner, Dirigent der Jungen Sinfoniker, und der Frankfurter Musikwissenschaftlerin Dr. Martina Falletta neu ediert wurden. Weitere gemeinsam veranstaltete Konzerte folgten. Anfragen kultureller Institutionen kommt das Orchester ebenfalls gerne entgegen. So gab das Orchester im März 2002 ein Konzert im Rahmen der 50-Jahr-Feier des Répertoire International des Sources Musicales – RISM (Internationales Quellenlexikon der Musik). Die Präsentation musikalischer Kostbarkeiten aus historischen Beständen findet seitdem jährlich statt.

Ein besonders wichtiger Schwerpunkt der jungen Musikerinnen und Musiker ist die Zusammenarbeit mit namhaften Solisten und Chören aus dem deutschsprachigen Raum und darüber hinaus. Die internationale Ausbildung und Praxiserfahrung der künstlerischen Leiter führte bereits zu einer Vielzahl außergewöhnlicher Konzerte und interessanter Kontakte. Beispielsweise führten die Jungen Sinfoniker Frankfurt im Juni 2002 die für sie komponierten Orchesterlieder „Winter ... (Reise einer kranken Seele)“ von Franz F. Kaern auf. Im Jahr 2004 erfolgte ein Austausch mit dem deutsch-polnischen Jugendorchester Pomerania aus Stettin. Seit 2013 gibt es eine Kooperation der Jungen Sinfoniker Frankfurt mit der Altkönigschule in Kronberg im Taunus zur Förderung internationaler Projekte der Schule. 2015 nahm das Orchester erstmals am „Festival International de Musique Universitaire” (FIMU) in Belfort teil.

Seit seiner Gründung im Herbst 1993 hat sich das Ensemble kontinuierlich weiterentwickelt. Etwa siebzig aktive und viele passive Mitglieder zählt der als gemeinnützig anerkannte Verein heute, der mit seiner musikalischen Arbeit einen Beitrag zur Förderung von Kultur und Jugend leisten möchte. Motivierte neue Mitglieder sind jederzeit gerne willkommen. Da die bewusst niedrig gehaltenen Mitgliedsbeiträge die im Rahmen der Konzerte anfallenden Unkosten nur zum Teil decken können, sind die Jungen Sinfoniker Frankfurt e.V. für weitere Unterstützung dankbar. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf – wir informieren Sie gerne über alle neuen Entwicklungen!